Erfolge des ÖAL

Die Richtlinien des ÖAL dienten schon wiederholt als Grundlage für Verordnungen und ÖNORMEN. Auch die Qualität der Richtlinien wurde immer wieder bestätigt.

So wurde die Verwendung der ÖAL-Richtlinie Nr. 24 Blatt 1 "Lärmschutzzonen in der Umgebung von Flughäfen Planungs- und Berechnungsgrundlagen" im Amtsblatt der Europäischen Union L212/49 vom 22.8.2003 empfohlen.

Ein weiterer Höhepunkt ist die ÖAL-Richtlinie Nr. 36 Blatt 2 "Erstellung von Lärmkarten und Konfliktzonenplänen und Planung von Lärmminderungsmaßnahmen - Anforderungen im Anwendungsbereich der Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG". Diese Richtlinie wurde als erste ÖAL-Richtlinie in der Wiener-Umgebungslärmschutzverordnung verbindlich erklärt und diente für die Bundes-Umgebungslärmschutzverordnung als Vorlage. Diese Richtlinienarbeit war auch beispielgebend für die Zusammenarbeit verschiedener Bundesministerien, Länder, Infrastrukturunternehmen und Interessensvertretungen.

Der ÖAL leistete und leistet einen wertvollen Beitrag zum Lärmschutz in Österreich.